Der Test

92 % der befragten Apothekerinnen und Apotheker finden das Projekt gut bis sehr gut.

Die Resultate unserer Umfrage sind überwältigend, denn fast 50 % aller 184 angeschriebenen Apothekerinnen und Apotheker haben unser Projekt beurteilt. Die hervorragenden Resultate sprechen für sich und bestärken uns in unserem Vorhaben, «Gemeinsam etwas zu verändern»!

Kommentare zur Umfrage Sprechzimmer 1:
«Geniale Idee»
«Sinnvolle PR für ein gutes Apotheken-Image»
«Das ist die richtige Richtung!»

Kommentare zur Umfrage Sprechzimmer 2:
Als Hauptargument gegen das Projekt wurde die Konkurrenzsituation zur Ärzteschaft genannt. Bei diesem Projekt geht es jedoch nicht um Konkurrenz. Im Gegenteil, es geht um Kooperation. Die medizinische Grundversorgung sollte im Verbund gelöst werden, wobei das Potential aller Leistungserbringer voll ausgeschöpft werden soll. Die Apotheke als «Gatekeeper», als erste Anlaufstelle für diskrete, medizinische Beratung. Bei Bedarf wird der Patient an den Hausarzt weiterverwiesen.

Per Fragebogen wurde die Idee des Apotheken-Sprechzimmers eruiert. Alle befragten Apothekerinnen und Apotheker sind sich einig: Sie möchten als Grundversorger und Anlaufstelle für Erstkonsultationen mit einem positionierten Beratungsraum auftreten.

  • Alle befragten Apotheken bestätigen, dass sie in der Grundversorgung zu wenig berücksichtigt werden (100%), und sind an einer stärkeren Einbindung interessiert (100%).
  • Die Apotheker sehen sich als qualifizierte und kompetente Berater in Gesundheits- und Medikamentenfragen (93.3%) und als Anlaufstelle für Erstkonsultationen (86.6%).
  • Ein grosser Anteil der Apothekerinnen und Apotheker wird in Zukunft ein stärkeres Augenmerk auf die Beratung im Sprechzimmer oder in der Diskret-Zone setzen (79.9%).
  • Alle befragten Teilnehmer finden die Idee des Apotheken-Sprechzimmers gut (34%) bis sehr gut (66%).

Comments are closed.